|
Dennis Riehle

Dr. Sarah Meeßen erhält den HFES Early Career Best Paper Award

Frau Dr. Meeßen wurde mit dem Paper "Turst is Essential" von der Human Factors and Ergonomics Society (Europe Chapter) ausgezeichnet

Frau Dr. Meeßen hat bei dem diesjährigen Early Career Paper Awards den ersten Platz erzielt. Die Preisverleihung wird aufgrund der aktuellen Corona-Situation erst im Oktober 2021 stattfinden. Veranstaltungsort für das Annual Meeting des Verbands wird Liverpool im Vereinigten Königreich sein (Quelle).

Über den Early Career Paper Award:

Das Europe Chater der Human Factors and Ergonomics Society vergibt den Preis für exzellenteForschungsarbeiten, die sich mit Human Factors und Ergonomics befassen. Der Preis mit 500€ dotiert und wird seit 2014 jährlich vergeben. (Quelle)

Über die Human Factors and Ergonomics Society:

Die 1957 gegründete Human Factors and Ergonomics Society (HFES) ist die weltweit größte wissenschaftliche Vereinigung im Bereich Humanfaktoren/Ergonomie. Die HFES dient den Bedürfnissen der Mitgliederinnen und Mitglieder und der Öffentlichkeit, indem sie die Entdeckung und den Austausch von Wissen über die Eigenschaften des Menschen fördert und vorantreibt, das für die Gestaltung von Systemen, Produkten, Werkzeugen und Umgebungen aller Art anwendbar ist. Die 3.000 Mitglieder der Gesellschaft arbeiten in Bildungseinrichtungen, Unternehmen, staatlichen sowie militärischen Forschungszentren und unabhängigen Beratungsunternehmen in 43 Ländern.  Etwa 15% der Mitgliederinnen und Mitglieder sind Studenten.

Über Human Factors und Ergonomics:

Die Begriffe "Humanfaktoren" und "Ergonomie" wurden im Laufe der Jahre auf vielfältige Weise definiert, aber diese Definition aus der Computer-Ergonomie für die Grundschule (CergoS) fasst das Wesen des Fachgebiets in prägnanter Weise zusammen:  Ergonomie und menschliche Faktoren nutzen das Wissen um die Fähigkeiten und Grenzen des Menschen, um Systeme, Organisationen, Arbeitsplätze, Maschinen, Werkzeuge und Verbraucherprodukte für eine sichere, effiziente und komfortable Nutzung durch den Menschen zu gestalten (Quelle).

Ergonomie (oder menschliche Faktoren) ist die wissenschaftliche Disziplin, die sich mit dem Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Menschen und anderen Elementen eines Systems befasst. Im Vordergrund steht die Ergründung der Theorie, Prinzipien, Daten und anderer Methoden, die sich auf das Design aufwirken, um das menschliche Wohlbefinden und die Gesamtleistung des Systems zu optimieren.

Meeßen, S.M., Thielsch, M. T., Riehle, D. M. & Hertel, G. (2020). Trust is essential: Positive effects of information systems on users’ memory. Ergonomics, Vol. 63, (No. 7), 909-926. DOI: 10.1080/00140139.2020.1758797